19.08.2020 | 06:53 Uhr

Wie viel Schuld hat Gesundheitsministerin Huml an Test-Panne? Heute Sondersitzung im Landtag

Nach der Corona-Testpanne in Bayern wächst der Druck auf Gesundheitsministerin Huml.

Heute (19.08.) muss sie im Gesundheitsausschuss des Landtags berichten. Huml hatte bereits zugegeben, dass sie schon früher von den Verzögerungen bei der Weitergabe der Ergebnisse gewusst hatte. Am Montag vor einer Woche hatte Huml erfahren, dass noch zehntausende Getestete auf ihre Ergebnisse warten müssen. Auch hunderte Infizierte wussten noch nicht von ihren positiven Tests. Die Ministerin machte die Panne aber erst am Mittwoch öffentlich. Sie betont; die habe nichts verschleiern wollen, sondern gehofft, dass das Problem gelöst werden könne. Huml sieht auch keinen Grund für einen Rücktritt. Sie sagte, es sei richtig gewesen abzuwarten. Bei der heutigen Sondersitzung wird es auch darum gehen warum 46 Infizierte immer noch nicht gefunden werden konnten.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum