02.11.2019 | 09:46 Uhr

Albanien als neuer Kooperationspartner für den Nationalpark

Gemeinsam kann mehr bewegt werden, hat sich offenbar der Nationalpark Bayerischer Wald gedacht.

Wie die Nationalparkverwaltung mitteilt, gibt es jetzt eine neue internationale Kooperation mit dem Nationalpark Prespa in Albanien. Ein entsprechender Vertrag wurde bereits unterzeichnet. Für die nächsten drei Jahre wollen beide Einrichtungen vor allem in den Bereichen Forschung, Umweltbildung und Flächenmanagement zusammenarbeiten. Die Albaner sollen dabei von der fast 50-jährigen Erfahrung profitieren. Der niederbayerische Nationalpark erhofft sich aber ebenfalls neue Impulse. Gerade bei wissenschaftlichen Untersuchungen seien globale Ansätze gefragt, heißt es von niederbayerischer Seite.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Simone Rieger

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum