06.11.2019 | 06:37 Uhr

Im Nationalpark bayrischer Wald beginnt langsam die "staade Zeit"

Nicht nur die Schutzhäuser auf den Gipfeln des Bayerischen Waldes, auch einige Nationalpark-Einrichtungen machen Winterpause.

Wie die Nationalparkverwaltung gestern (05.11.) mitteilte, betrifft das das Haus zur Wildnis bei Ludwigsthal und das Hans-Eisenmann-Haus bei Neuschönau. Die beiden Häuser machen vom 9. November bis einschließlich 25. Dezember zu, auch um manche Umbaumaßnahmen umsetzen zu können. Die dazugehörigen Außenanlagen, wie die Tierfreigelände oder die Steinzeithöhle bleiben aber weiter für die Besucher geöffnet. Und auch das Waldgeschichtliche Museum in St. Oswald macht keine Pause. Der Nationalpark will den Besuchern damit auch in der Nebensaison ein attraktives Angebot bieten.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum