21.12.2020 | 05:38 Uhr

Zwei spektakuläre Rettungseinsätze rund um vereisten Dreisessel am Wochenende

Viele Wanderer haben auch am vergangenen Wochenende einen Ausflug in die Sonne, also auf die Berge im Bayerischen Wald gemacht.

Rund um den Dreisessel kam es gleich zu zwei spektakulären Rettungseinsätzen der Bergwacht. Am Bayerischen Plöckenstein war ein Wanderer auf dem eisigen Gipfel aufs Knie gestürzt und konnte nicht mehr weitergehen. Einen weiteren am Sprunggelenk verletzten Wanderer fanden die Bergretter auf dem Weg zu ihrem Einsatzort unterhalb des Dreisessels. Weil Rettungshubschrauber wegen des dichten Nebels in Tallagen nicht starten konnten, musste die Bergwacht die Verletzten aufwendig zu Fuß per Trage und Bergesack retten. Dafür musste Verstärkung der Hauzenberger Bergwacht nachalarmiert werden. Für die Einsatzkräfte selbst war der Einsatz ebenfalls nicht ohne Gefahr, weil die steinigen Wege teils sehr vereist waren. Am Ende schafften es alle Retter heil ins Tal. Dort wurden die Verletzten an andere Rettungsdienste übergeben und ins Krankenhaus gebracht.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum