01.05.2020 | 08:26 Uhr

Besuchereinrichtungen und Tierfreigelände im Nationalpark weiter geschlossen

Zwar gibt es in der Corona-Krise inzwischen einige Lockerungen und die meisten Geschäfte sperren wieder auf, viele öffentliche Einrichtungen bleiben aber noch zu.

Wie die Nationalparkverwaltung mitteilte, sind davon auch die Besuchereinrichtungen des Nationalparks Bayerischer Wald betroffen.
Bis vorerst 10. Mai bleiben etwa das Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau, das Haus zur Wildnis in Ludwigsthal oder auch das Waldgeschichtliche Museum in Sankt Oswald geschlossen. Das gilt übrigens auch für die beiden Tierfreigelände des Nationalparks und auch das Waldspielgelände in Spiegelau. Zwar dürfen die Wanderwege dort grundsätzlich genutzt werden, aber nur unter Einhaltung des aktuell geltenden Regelwerks. Wer weitere Fragen zu Einschränkungen im Nationalpark hat, kann sich auch direkt an die Nationalparkverwaltung in Grafenau wenden.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Simone Rieger

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum