08.01.2019 | 14:48 Uhr

Winterwetter in Niederbayern: Polizei warnt vor Betreten von Wäldern - Nationalpark sperrt Tierfreigelände

Der Winter hat Niederbayern auch heute wieder fest im Griff. Wie die Polizei mitteilt, sind bis Mittag in der Region 25 glättebedingte Verkehrsunfälle passiert.

Für die größten Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr haben aber hängen gebliebene LKW gesorgt. Inzwischen warnt die Polizei auch explizit vor dem Betreten von Wäldern in der Region. Durch die hohe Schneelast und den teils starken Wind drohen Bäume umzufallen oder Äste abzubrechen. Deshalb wurde inzwischen auch schon das Nationalpark-Tierfreigelände bei Neuschönau für die Besucher gesperrt. Zudem kann es in höheren Lagen zu starken Schneeverwehungen kommen. Der Deutsche Wetterdienst hat für Teile der Landkreise Deggendorf, Passau, Regen und Freyung-Grafenau eine Unwetterwarnung der dritthöchsten Stufe herausgegeben.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum