30.07.2020 | 16:00 Uhr

Ermordet und mit Seilwinde aufgehängt: Täter in U-Haft

Im Fall des tödlichen Beziehungsdramas in Oberösterreich, das direkt an der Grenze zum Landkreis Passau stattgefunden hat, gibt es nun neue Details.

Wie uns eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Linz bestätigte, sitzt der Geständige 60-Jährige nun wegen Mordes in Untersuchungshaft. Er traf sich am Dienstag mit seiner 59-Jährigen Exfreundin in einer abgelegenen Hütte bei Neustift zur finalen Aussprache, die in einen fatalen Streit mündete. Dabei würgte er die Frau massiv und als sie sich nicht mehr rührte, hängte er die Frau in der Hütte auf. Dazu soll er ihr Medienberichten zufolge das Seil einer elektrischen Seilwinde um den Hals gelegt, und sie damit hochgezogen haben. Ob die Frau zu diesem Zeitpunkt schon tot war oder nicht, hätte die Obduktion klären sollen. Laut der Linzer Staatsanwaltschaft war das aber nicht möglich. Allerdings stimmen das Obduktionsergebnis und die Aussage des Täters überein. Er sitzt nun in einer speziell bewachten Zelle der JVA Linz.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum