22.03.2022 | 09:52 Uhr

Osterhofen investiert in Sirenen

Wie kann die Bevölkerung im Ernstfall schnell gewarnt werden?

Neben digitalen Warnsystemen und Warndurchsagen via Radio und Fernsehen, wird auch verstärkt auf klassische Methoden gesetzt. Die Stadt Osterhofen im Landkreis Deggendorf will deshalb jetzt an 24 Standorten im Stadtgebiet entweder neue Sirenen aufstellen oder bestehende erneuern. 19 Sirenen müssten demzufolge ausgetauscht werden. Die Sirenen sollen per Batterie betrieben werden, damit diese auch während eines Stromausfalls einen Warnton geben können. Von 300.000 Euro Gesamtkosten gibt es eine Förderung in Höhe von 270.000 Euro.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Dominik Schille

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum