02.01.2019 | 14:13 Uhr

Spatenstich soll bald folgen - Förderbescheid für Gründerzentrum-Neubau ist da

Der Spatenstich für den Neubau des „Gründerzentrums Digitalisierung Niederbayern“ in Passau kann wohl bald über die Bühne gehen.

Wie das Rathaus heute (02.01) mitteilt, ist der offizielle Förderbescheid jetzt eingetroffen. Über 3,6 Millionen Euro schießt der Freistaat dem niederbayerischen Großprojekt zu und übernimmt damit einen Großteil der geschätzten Gesamtkosten von rund 5,1 Millionen Euro. Mit dem offiziellen Förderbescheid aus München können die Bauarbeiten neben dem Adalbert-Stifter-Gymnasium in Passau also bald losgehen. Bislang ist das Gründerzentrum ja in angemieteten Flächen in der Bahnhof- und Dr.-Hans-Kapfinger Straße untergebracht. In dem neuen Bau soll den Startups künftig eine Fläche von rund 1.000 Quadratmetern zur Verfügung stehen. Ziel des gemeinsamen Gründerzentrums der Städte Passau, Deggendorf und Landshut ist es junge Unternehmen zu unterstützen, etwa auch mit Hilfe der heimischen Wirtschaft


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum