22.09.2019 | 09:22 Uhr

Nach Klima-Demo in Passau: Bischof Oster in der Kritik

Der „Fridays for Future“-Proteste am vergangenen Freitag (20.09.) hatten sich auch viele Verbände, Parteien und auch das ein oder andere prominente Gesicht angeschlossen.

In Passau etwa marschierte Bischof Stefan Oster an der Spitze des Demonstrationszugs und muss sich deshalb jetzt Kritik anhören. Wie der Kreisvorsitzende der JU Stefan Meyer der PNP sagte, habe sich ein Bischof aus der Politik rauszuhalten. Nicht umsonst habe man eine klare Trennung von Kirche und Staat. Wir leben ja nicht mehr im 18. Jahrhundert, als die Kirche die Politik bestimmt hat, so die Meinung des JU-Vorsitzenden. Zudem würde die „Fridays for Future“-Bewegung inzwischen sowieso von linken und grünen Parteien instrumentalisiert. Bischof Oster kontert und schrieb bei Facebook, dass er sich als Jugendbischof den jungen Menschen und ihren Anliegen verbunden fühle. Und die hätten ihm eines gelernt: Nämlich die Dringlichkeit des Problems.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum