25.01.2020 | 09:23 Uhr

6 offene Haftbefehle in 10 Stunden vollstreckt

Sechs offene Haftbefehle in 10 Stunden vollstreckt – diese Nachricht kommt von der Passauer Bundespolizei.

Den ersten Fahndungstreffer hatten die Beamten gegen halb 2 Uhr morgens bei der Kontrolle eines Fernreisebusses. Der 43-jährige Rumäne wurde wegen gefährlicher Körperverletzung gesucht und gestern (24.01.) gleich verhaftet. In einem weiteren Reisebus saßen zwei gesuchte Rumänen, die 28 und 30 Jahre alten Männer konnten eine Haftstrafe verhindern, indem sie ihre Strafe zahlten. Auch ein wegen Diebstahls gesuchter 55-jähriger Kroate saß in einem Bus, auch er zahlte, statt ins Gefängnis zu gehen. Ohne gültige Fahrerlaubnis und mit einem offenen Haftbefehl war ein Ungar in seinem Mercedes unterwegs, er wurde an die Verkehrspolizei übergeben. Zum Abschluss konnten die Beamten gegen 17.30 Uhr einen weiteren Rumänen stellen. Der 21-Jährige entschied sich auch dazu, seine Geldstrafe zu zahlen, statt für 40 Tage in die JVA einzuziehen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Mareen Maier

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum