24.03.2020 | 13:46 Uhr

Jugendlicher bestellt Waffen für 20.000 Euro und lässt Rechnungs ans Jugendamt schicken

Ein 13-Jähriger aus dem Landkreis Passau hat im Internet Waffen für etliche tausend Euro bestellt – und die Rechnung ans Jugendamt schicken lassen.

Genauer gesagt an eine Mitarbeiterin dort. Das Fachkommissariat für Cybercrime bei der Kripo Passau hat den Besteller aber schnell ausfindig machen können: er hatte die Tat über einen Computer im Internet-Cafe einer Schule im Landkreis aufgegeben. Fast 20.00 Euro machte die Rechnung aus. Der Schüler gab die Tat zu. Sein Motiv: Er wollte dem Jugendamt eins auswischen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum