27.09.2021 | 06:33 Uhr

Bundestagswahl 2021: Die Ergebnisse aus Niederbayern

Deutschland hat gewählt und hier sind die Ergebnisse aus den niederbayerischen Wahlkreisen.

Die CSU hat in Niederbayern zwar alle Direktmandate holen können – aber was die Stimmenanteile angeht, hat sie doch gegenüber der letzten Bundestagswahl teils starke Verluste hinnehmen müssen. Am größten waren die für Verkehrsminister Andreas Scheuer im Wahlkreis Passau – ausgerechnet an seinem 47. Geburtstag: 30,65 Prozent der Erststimmen für Scheuer – das sind fast 17 Prozentpunkte weniger als vor vier Jahren. Übel erwischt hat es auch Passaus SPD-Direktkandidat Johannes Schätzl – allerdings in anderer Hinsicht. Schätzl hat sich gestern beim Fußballspielen Nase und Jochbein gebrochen. Und Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger aus Niederbayern hat eine Ordnungswidrigkeit begangen, indem er vor 18 Uhr Prognose-Zahlen veröffentlicht und mit einem Wahlaufruf für seine Partei verbunden hat.

Hier die Wahlsieger aus den niederbayerischen Landkreisen:

Wahlkreis Passau: Andreas Scheuer (CSU): 30,65%
Wahlkreis Deggendorf: Thomas Erndl (CSU): 37,37%
Wahlkreis Rottal-Inn: Max Straubinger (CSU): 35,1%
Wahlkreis Straubing: Alois Rainer (CSU): 44,30%
Wahlkreis Landshut: Florian Oßner (CSU): 36,4%

Die detaillierten Wahlergebnisse aus allen bayerischen Wahlkreisen finden Sie hier: https://www.bundestagswahl2021.bayern.de/


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum