01.12.2021 | 15:56 Uhr

Aktion gegen Hasskriminalität im Internet: Ermittlungen in Niederbayern

Bundesweit veranstaltet die Polizei heute (01.12) einen Aktionstag gegen Hasskriminalität im Internet.

Dabei wurden auch Wohnungen von Verdächtigen in Niederbayern durchsucht. Insgesamt gibt es 17 Tatverdächtige in Niederbayern aus dem Raum Deggendorf, Regen, Viechtach, Plattling und Osterhofen. Hier wurden zahlreiche Wohnungen durchsucht. Unter anderem auch bei einem 45-jährigen Mann aus Tann im Landkreis Rottal-Inn. Er steht im Verdacht über ein soziales Netzwerk mit rechtsmotivierten Hasskommentaren zu Straftaten aufgerufen zu haben. Die Kriminalpolizei Passau stellte bei dem Mann Festplatten und Geräte sicher. Diesen Aktionstag zur Bekämpfung von Hasspostings gibt es schon zum siebten Mal – gerade in der Corona-Zeit hat die Zahl an Hasskommentaren im Internet nochmal zugenommen. Rassistische, antisemitische, volksverhetzende oder frauenfeindliche Kommentare sind eine ernsthafte Bedrohung und müssen strafrechtlich verfolgt werden, sagt der Präsident des Bayerischen Landeskriminalamtes, Harald Pickert.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum