20.04.2022 | 11:19 Uhr

Plädoyers in Passauer Maskenprozess erwartet

Im Prozess um unrichtige Coronamasken-Atteste werden am Vormittag (20.04.. 09 Uhr) am Amtsgericht Passau die Plädoyers erwartet.

95 Atteste, die von der Maskenpflicht befreien, soll der angeklagte Passauer Arzt ausgestellt haben – und zwar, ohne die Patienten untersucht zu haben. Die fraglichen Atteste sind in ganz Deutschland aufgetaucht. Seit Ende Februar steht der Mediziner, der als Corona-Skeptiker bekannt ist, vor Gericht. Dutzende Zeugen haben in den bislang sechs Verhandlungstagen ausgesagt. Der Gesetzgeber sieht für das Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder eine Geldstrafe vor. Außerdem fordert die Staatsanwaltschaft im vorliegenden Fall ein Berufsverbot für den angeklagten Arzt. Heute also die Plädoyers. Das Urteil wird allerdings erst für Anfang Mai erwartet.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Dominik Schille

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum