27.10.2022 | 16:24 Uhr

Student aus Niederbayern soll Drogenhandel im Darknet betreiben

Ein 22-jähriger Student aus Niederbayern steht im Verdacht den Drogenhandel "Deutschland im Deep Web" im Darknet zu betreiben.

Er soll die Seite, die es bereits seit 2013 gibt, im November 2018 reaktiviert haben. Wie die PNP berichtet, wurde der junge Mann am Dienstag in Landshut festgenommen. Die verdeckten Ermittlungen gingen monatelang, um den Tatverdächtigen zu identifizieren und schlussendlich festnehmen zu können. Ihm droht jetzt eine Freiheitsstrafe von einem bis hin zu zehn Jahren. „Deutschland im Deep Web" gehört zu den größten deutschsprachigen Darknet-Plattformen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Dominik Schille

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum