14.05.2020 | 11:49 Uhr

Schadstoffmessungen der Stadt Passau nicht "aussagekräftig"? Erneute Kritik vom Verkehrsclub Deutschland

In Passau droht neuer Ärger um Luftschadstoffmessungen.

Im Umweltausschuss der Stadt sind gestern Nachmittag (13.05.) die Ergebnisse der städtischen Messungen vorgestellt worden und die ergaben keine Überschreitung der Grenzwerte im Jahresmittel. Jetzt hat sich der Kreisverband des Verkehrsclub Deutschland zu Wort gemeldet und spricht von nicht aussagekräftigen Messwerten.
Denn zum einen sei ein Teil der städtischen Messperiode in die Zeit der Corona-Krise gefallen, in der es generell weniger Verkehr gegeben hätte. Zum andern kritisierte der Verkehrsclub erneut die Standorte der Messstationen, diese würden zum Großteil nicht den Vorgaben der Bundesimmissionsschutzverordnung entsprechen. Eigene Messungen des Verkehrsclubs im vergangen Jahr hatten wie berichtet deutlich zu hohe Werte ergeben, etwa am Anger oder in der Innstadt. Hier hat die Stadt inzwischen ja den zahlreichen Forderungen nachgegeben und will jetzt auch in der Mariahilf Straße eine Messstation aufstellen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum