14.11.2019 | 18:09 Uhr

Waschler und Taubeneder gegen Verschärfung des Waffenrechts

Die niederbayerischen CSU-Landtagsabgeordneten Waschler und Taubeneder sind gegen eine Verschärfung des Waffenrechts.

Das haben die beiden jetzt nach einem Treffen mit Vertretern von Jagdverbänden bekannt gegeben. Laut Waschler und Taubeneder ist die neue Gesetzgebung der EU übertrieben – die Bestimmungen und Einschränkungen zu heftig. Deswegen plädieren die beiden Politiker für eine Zitat „unbürokratische und praktikable Umsetzung der EU-Vorgaben bei uns in Deutschland“. Die Diskussion über eine Verschärfung des Waffenrechts finden die CSU-ler in Ordnung. Schließlich gebe es immer wieder Verstöße im Waffenrecht. Doch vertrauen sie denjenigen, die einen Waffenschein haben. Laut CSU müssten nach einem neuen EU-Waffenrecht unter anderem auch Jäger mehr Nachweise erbringen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Nikolai Russ

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum