06.12.2019 | 07:44 Uhr

1000 Jahre alt und mitten im Eingangsberich

Bei den Bauarbeiten im Passauer Dom wurde ein Skelett gefunden.

60 Zentimeter unter den Marmorplatten im Eingangsbereich des Doms haben die Bauarbeiter das etwa 1000 Jahre alte Skelett gefunden. Und das wollen Archäologen jetzt natürlich genauer unter die Lupe nehmen. Deswegen ist der Haupteingang des Doms auch bis auf weiteres für Besucher gesperrt. Und auch der Zeitplan der Domrenovierung kommt durch den Fund durcheinander. Denn bisher kann laut der PNP noch keiner so genau sagen, wie lange es dauert, bis alle Untersuchungen abgeschlossen sind und was mit dem Skelett passieren wird. Übrigens sind das nicht die ersten Menschlichen Überreste, die die Grabungsarbeiten im Stephansdom zutage bringen. Ein erstes Skelett wurde bereits vor dem Lichterort auf der anderen Seite des Eingangs gefunden. Es wurde bereits ins Landesarchiv gebracht.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum