27.11.2020 | 15:06 Uhr

Passau plant Corona-Impfzentrum

Bis zum 15. Dezember müssen nach Aufforderung der Staatsregierung alle bayerischen Kommunen Corona-Impfzentren aufbauen, die innerhalb von 48 Stunden einsatzbereit sind.

Auch in der Stadt Passau laufen aktuell die Vorbereitungen dafür. Wie das Rathaus mitteilt, wurde als Standort für das Zentrum die X-Point-Halle in Kohlbruck ausgewählt, da hier die erforderliche Infrastruktur wie Strom, Wasser und ausreichende Parkplätze bereits vorhanden ist. Die Struktur der Einrichtung soll vergleichbar sein mit der des Testzentrums. In der Halle sollen zwei Impfstraßen eingerichtet werden. Die Bereitstellung des benötigten Personals dafür wird an einen privaten Dienstleister vergeben. Außerdem wird die X-Point-Halle auch als Basis für mobile Impfteams dienen. Zwei solcher Teams sollen Personen, die zum Beispiel aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst nach Kohlbruck kommen können, eine Impfmöglichkeiten bieten. Ab wann genau und mit welcher Strategie letztendlich geimpft wird, ist Abhängig von der Zulassung und Auslieferung des Impfstoffes sowie von der Entscheidung der Bundesregierung.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum