23.11.2020 | 06:05 Uhr

Passau: Corona-Inzidenz steigt wieder an

Runter und rauf geht es mit der 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Passau.

Nachdem die Corona-Kennziffer am Wochenende vorübergehend gesunken war, ist sie inzwischen (23.11.) laut Robert-Koch-Institut wieder auf 373 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche angestiegen. Das ist zwar nicht mehr bundesweit der höchste Wert, aber immer noch niederbayernweit. Wie uns Oberbürgermeister Jürgen Dupper sagte, liegt der Schwerpunkt der Infektionen in Gemeinschaftsunterkünften und Seniorenheimen in der Stadt. Für Letztere gelten deshalb ab heute (23.11.) wieder verschärfte Besuchsregeln. (Seniorenheimbewohner dürfen bis auf weiteres nur noch von einer Person pro Tag und auch nur noch 30 Minuten Besuch empfangen. Auch gibt es in den Einrichtungen einen festen Zeitraum dafür.) Über das weitere Vorgehen will die Stadt übrigens dann heute noch beraten. Am Samstag wurde ja auch bekannt, dass die Allgemeinverfügung und damit auch die Maskenpflicht in großen Teilen der Altstadt gekippt wurde. Das Verwaltungsgericht Regensburg hatte die Maßnahmen als zu ungenau und unverhältnismäßig eingestuft. Das Passauer Rathaus kündigte inzwischen an, das Urteil zu prüfen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum