03.11.2022 | 15:54 Uhr

Ausschuss stimmt für Fortschreibung des "Seniorenpolitischen Gesamtkonzepts"

Der Landkreis Passau will mehr für seine Senioren tun.

Dafür soll das seniorenpolitische Gesamtkonzept des Landkreises fortschrieben werden. Dafür stimmten jetzt die Mitglieder des Ausschusses für Generationen. So wird laut PNP-Angaben die Zahl der Pflegebedürftigen im Landkreis Passau bis 2025 auf 11.900 Personen steigen. Zudem erhalten bereits jetzt 54 Prozent der Pflegebedürftigen Pflegegeld. Im Ausschuss gibt es jetzt wieder die Debatte um einen Pflegestützpunkt. Landrat Raimund Kneidinger ist aber dagegen und möchte lieber die bestehende dezentrale Struktur stärken und bewerben. Ein weiterer Kritikpunkt im aktuellen Konzept: Es fehlt dringend an Kurzzeitpflegeplätzen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Schillmaier

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum