09.06.2022 | 07:26 Uhr

Schleuser hatte Drogen im Blut

Die Passauer Bundespolizei hat in der Nacht auf gestern (08.06.) eine Einschleusung von zehn indischen Staatsangehörigen gestoppt.

Der Fahrer und Beifahrer konnten sich mit ihren Reisepässen ausweisen und hatten portugiesische Aufenthaltstitel bei sich. Bei den anderen zehn Männern im Fahrzeug war das nicht der Fall. Allerdings hatte der Fahrer keine Fahrerlaubnis. Außerdem wurde bei ihm ein positiver Drogenschnelltest durchgeführt – und die Polizei fand auch noch eine kleine Menge Betäubungsmittel. Der Fahrer und Beifahrer kamen in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten, die anderen zehn Personen wurden nach Österreich zurückgewiesen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum