03.11.2020 | 17:07 Uhr

30.000 Euro Beute - Falsche Polizisten schlagen im Raum Passau zu

Schon wieder haben falsche Polizisten in Niederbayern fette Beute gemacht.

Wie die Polizei heute (03.11.) bekannt gab, erleichterten die Betrüger am vergangenen Freitag (30.10.) eine Rentnerin aus dem Raum Passau um 30.000 Euro. Dabei gingen sie nach der bekannten Masche vor: Ein falscher Polizist rede der Frau am Telefon ein, es sei ein Einbruch in ihr Haus geplant und auch ihr Bankkonto sei gefährdet. Die 78-Jährige übergab daraufhin einem angeblichen Zivilbeamten den fünfstelligen Betrag. Wie gestern berichtet, hatte die Polizei erst vergangene Woche in Deggendorf einen Geldabholer festnehmen können. Hier lag die gesamte Schadenshöhe bei weit über einer Million Euro.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum