09.02.2022 | 05:45 Uhr

Metall- und Elektro-Industrie geht verhalten optimistisch ins neue Jahr

Die Erwartungen der Metall- und Elektro-Industrie in Niederbayern für die kommenden Monate haben sich eingetrübt.

Das ist das Ergebnis der Winter-Konjunkturumfrage. Frühestens in der zweiten Jahreshälfte rechnen die Unternehmen mit einer stärkeren Dynamik, die aber nicht viel mehr als den Rückgang des letzten Jahres ausgleichen werde, sagt Bernhard Wimmer, Regionalvorstandsmitglied der bayme vbm Region Niederbayern. Neben Corona und Materialmangel kämpft die niederbayerische Metall- und Elektroindustrie auch weiterhin mit dem Fachkräftemangel. 36 Prozent der Unternehmen sehen ihre Produktions- und Geschäftstätigkeit durch fehlende Arbeitskräfte erheblich beeinträchtigt. Zum Ende des Jahres werden in der niederbayerischen M+E Industrie rund 90.500 Personen beschäftigt sein. Das sind rund 1.500 weniger als zum Höchststand im Juni 2019.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum