08.03.2021 | 18:04 Uhr

Wird das Großprojekt „Hochwasserschutz an der Innpromenade“ in Passau vorzeitig beendet?

m Nachmittag (08.03., 16.15 Uhr) will der Stadtrat über einen fraktionsübergreifenden Antrag zur Beendigung der Planungen abstimmen.

Unter andere die ÖDP, GRÜNE und Passauer Liste wollen das Projekt vorzeitig stoppen. Ihnen schlägt weiter unter anderem die geplante Fällung von rund zehn alten Alleebäumen auf den Magen. Zudem befürchten sie Verkehrsbehinderungen während des Baus und zweifeln am Kosten-Nutzen-Verhältnis. Das für die Planungen zuständige Wasserwirtschaftsamt verteidigt sich und gibt an, dass viele der Kritikpunkte erst im Laufe der weiteren Planungen zu beurteilen seien. Es wird eine hitzige Debatte in der heutigen Sitzung erwartet. Schon seit Jahren gibt es große Kontroversen, was den geplanten Hochwasserschutz an der Innpromenade angeht. Die derzeitige Variante sieht eine Schutzmauer und mobile Elemente vor.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum