12.07.2021 | 06:59 Uhr

Andreas Scheuer möchte Verkehrsminister bleiben und zieht positive Bilanz

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer aus Passau hat sich in seiner bisherigen Amtszeit immer wieder Kritik anhören müssen, trotzdem möchte er nach der Bundestagswahl im Herbst in diesem Amt weitermachen.

Der Deutschen Presse-Agentur sagte Scheuer, er werde hart kämpfen – in seinem Wahlkreis und dann bei den Koalitionsverhandlungen. Seit 2018 ist der Niederbayer Bundesverkehrsminister, in seine Amtszeit fällt das Scheitern der PKW-Maut. Trotzdem zieht Scheuer eine positive Bilanz: 88 Verordnungen und Gesetze habe das Verkehrsministerium in dieser Legislaturperiode durch Bundestag und Bundesrat gebracht. Damit habe man den Koalitionsvertrag übererfüllt.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum