07.12.2019 | 10:56 Uhr

ÖPNV soll attraktiver werden: Verkehrsverbund für Bus und Bahn?

Der Öffentliche Nahverkehr soll auch im ländlichen Raum eine attraktive Alternative zum Auto werden.

In diesem Zusammenhang strebt das bayerische Verkehrsministerium laut der PNP einen gemeinsamen Verkehrs- und Tarifverbund für Bus und Bahn in den Landkreisen Regen, Deggendorf, Freyung-Grafenau und Passau sowie der kreisfreien Stadt Passau an. Verkehrsminister Hans Reichhart kündigt an, dass eine Studie den verkehrlichen und wirtschaftlichen Nutzen des möglichen neuen Verbundes untersuchen soll. Der Freistaat fördere diese mit knapp 90 Prozent und bis zu 2,9 Millionen Euro, heißt es in der PNP. Erste Ergebnisse werden im kommenden Jahr erwartet. Trotz der signalisierten Unterstützung: Über die tatsächliche Gründung eines neuen Verkehrsverbundes im Bayerwald würden dann aber auf Grundlage der Studie alleine die betroffenen Landkreise und die Stadt Passau entscheiden, so Reichhart weiter.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Mareen Maier

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum