13.09.2022 | 05:55 Uhr

Erster Schultag nach den Sommerferien. Polizei kontrolliert verstärkt

Für Schülerinnen und Schüler in Bayern beginnt heute (13.09.) das neue Schuljahr.

Darunter sind etwa 130.000 Erstklässler. Von einer herausfordernden Zeit spricht Kultusminister Piazolo. Die Gründe: Fehlende Lehrkräfte, Corona und die Folgen des Ukraine-Kriegs. Zum Schulstart fehlen den Angaben nach vor allem an Grund- Mittel- und Förderschulen bis zu 1000 Lehrkräfte. Die Folge: Reduzierte Wahlfachstunden, so Kultusminister Piazolo. Der Schwerpunkt für die 30.000 Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine ist die Vermittlung der deutschen Sprache. Neu ist: Es gibt wegen Corona nur eine Empfehlung für einen Mund-Nasen-Schutz und Piazolo will sich für die rund 1,7 Millionen Schüler bei
den bayerischen Kommunen für ausreichend warme Klassenzimmer einsetzen.

Die niederbayerische Polizei hat für heute verstärkte Kontrollen angekündet. Der Fokus liegt auf Fußgängerüberwegen, Ampelanlagen und Radwegen. Aber auch Insassenkontrollen werden durchgeführt. Auch Schulbusse werden heute und in den nächsten Tagen kontrolliert.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum