18.03.2020 | 17:00 Uhr

Die Soforthilfen starten und es gibt immer mehr Corona-Fälle in Niederbayern

Auch niederbayerische Betriebe und Freiberufler können unter gewissen Voraussetzungen ab heute (18.03.) Soforthilfe vom Freistaat beantragen.

Das teilen die Landratsämter der Region mit und verweisen dabei auf ihre jeweiligen Homepages. Außerdem bercihten die niederbayerischen Behörden auch heute von immer weiter steigenden Corona-Zahlen in der Region - ganz besonders betroffen ist dabei der Landkreis Rottal-Inn. Mit aktuell 36 Fällen hat sich die Zahl der Infizierten innerhalb von 2 Tagen verdoppelt. Auch aus diesem Grund weißt das Landratsamt darauf hin, dass Privatparties nach dem Motto „Jetzt erst recht“ oder so genannte Corona-Parties äußerst gefährlich und deshalb verboten sind. Außerdem hat es heute den ersten Fall in der Stadt Deggendorf gegeben, eine ambulante Patientin der Dialyse am DonauIsar Klinikum konnte positiv auf das Virus getestet werden. Die betroffenen Mitarbeiter dort werden getestet und bleiben vorläufig zuhause.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum