26.04.2021 | 05:51 Uhr

Corona-Notbremse: Im Landkreis Passau ist nur noch Click and Collect möglich

Die seit Samstag geltende Corona-Notbremse des Bundes hat ab heute (26.04.) auch Auswirkungen auf den Landkreis Passau.

Weil dort die 7-Tage-Inzidenz drei Tage in Folge über 150 lag, gelten zusätzliche Verschärfungen im Einzelhandel. Einkaufen nach Terminvereinbarung ist nicht mehr möglich, stattdessen nur noch das Abholen bestellter Ware. Uneingeschränkt öffnen dürfen nur noch Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Tankstellen und andere Geschäfte, die überwiegend Artikel des täglichen Bedarfs anbieten. Für den Landkreis Passau meldet das Robert-Koch-Institut heute eine Inzidenz von 179,1. Die niedrigste Inzidenz in Niederbayern hat die kreisfreie Stadt Passau mit 121,2. Für zwei Landkreise meldet das RKI eine Inzidenz von über 300: nämlich für den Landkreis Dingolfing-Landau mit 318,6 und für den Landkreis Rottal-Inn mit 311,9. Für ganz Niederbayern gilt, dass die Schulen im Distanzunterricht bleiben, und nur zum Beispiel Abschlussklassen Präsenz- bzw. Wechselunterricht haben. Die Kitas bleiben geschlossen bzw. bieten zum Teil eine Notbetreuung an.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum