27.03.2020 | 10:21 Uhr

Vor Corona war die Lage noch gut: ZF Passau legt gute Bilanz für 2019 vor

Vor der Corona-Krise war die Lage in den meisten Firmen und Betrieben in Niederbayern noch in Ordnung.

Und eine entsprechend positive Bilanz hat auch die ZF in Passau jetzt gezogen. Wie die PNP berichtet war die Nachfrage nach Achssystemen für Busse und Getriebetechnologie für Sonderfahrzeuge im vergangenen Jahr groß. Insgesamt habe man über die sechs Geschäftsfelder rund drei Milliarden Euro Umsatz gemacht. Und gebaut wurde an den drei Passauer Standorten der ZF auch. In Thyrnau etwa wurden 2019 zusätzliche Büroflächen für über 40 Mitarbeiter geschaffen und in Patriching ist sogar ein komplett neuer Bürokomplex für rund 100 Beschäftigte entstanden. Die Bilanz für dieses Jahr wird wegen der Corona-Kriste höchstwahrscheinlich nicht mehr so gut ausfallen. Aktuell steht die Produktion bei ZF ja in vielen Werken komplett still.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum