07.12.2020 | 08:28 Uhr

Polizei nimmt mutmaßlichen Hintermann einer Schleuserbande fest

Der Passauer Bundespolizei ist vor kurzem ein weiterer Schlag gegen die Schleuserkriminalität gelungen.

Ein mutmaßlicher Hintermann konnte überführt werden. Laut Bundespolizei hatte der 32-jähriger Syrer bereits Ende Oktober versucht bei Lackenhäuser im Landkreis Freyung-Grafenau fünf seiner Landsleute einzuschleusen. Die Bundespolizei konnte das aber verhindern und schickte die Syrer wegen unerlaubter Einreise nach Österreich zurück. Der 32-jährige Schleuser wurde auch zwischenzeitlich festgenommen. Bei den weiteren Ermittlungen gegen den Mann aus Dortmund, ergab sich schnell der Verdacht, dass er an weiteren Schleusungen beteiligt gewesen ist. Am vergangenen Donnerstag (03.12.) wurde seine Wohnung durchsucht und der mutmaßliche Hintermann erneut festgenommen. Jetzt sitzt er in U-Haft. Die Bundespolizei Passau geht in seinem Fall von einem größeren organisierten Schleusernetzwerk aus.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum