19.07.2021 | 07:57 Uhr

Passau erwartet Hochwasserscheitel am frühen Nachmittag

Vorsichtiges Aufatmen in der Stadt Passau in Sachen „Hochwasser“.

(Stand: 19.07., 09 Uhr) Die Donau liegt aktuell bei etwa 8,20 Uhr, also über der Meldestufe 3, dürfte aber laut den Prognosen die Stufe 4 nicht erreichen. Der Inn liegt bei der Meldestufe 2. Die Scheitel beider Flüsse dürften laut Stadtverwaltung nahezu erreicht sein und spätestens am frühen Nachmittag die Stadt passieren. Noch sind etliche Bereiche und Straßen gesperrt, zum Beispiel die Fritz-Schäffer-Promenade und die Parkplätze unter der Schanzlbrücke. Im oberösterreichischen Schärding geht der Innpegel inzwischen schon wieder leicht zurück. Die kritische Marke von 7 Metern hat der Inn dort bei weitem nicht erreicht. Die ersten Aufräumarbeiten laufen. Sorgen bereitet noch die Isar; die hat am Morgen bei Plattling die 1. Meldestufe überschritten und könnte morgen über die 2. Meldestufe steigen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum