13.10.2020 | 10:18 Uhr

Großkontrolle auf der A3: Polizei stellt zahlreiche Verstöße fest

Mit einem Großaufgebot haben Polizei, Zoll und Gewerbeaufsicht in der Nacht auf gestern (12.10.) den Verkehr auf der A3 zwischen Passau und Pocking kontrolliert.

Und dabei zahlreiche Verstöße festgestellt. Insgesamt 200 Fahrzeuge bzw. ihre Fahrer, die in Richtung Österreich unterwegs waren, wurden unter die Lupe genommen. Bei den 62 kontrollierten Schwerlastern gab es 46 Verstöße, hauptsächlich Lenkzeitüberschreitungen. Aber auch neun Verstöße gegen die gefahrgutrechtlichen Vorschriften mussten die Einsatzkräfte feststellen. Zwei Autofahrer standen unter Drogeneinfluss. Und außerdem waren viele Autofahrer deutlich zu schnell dran: bei erlaubten 100 Stundenkilometer zeigte das Messgerät beim schnellsten sogar 167 km/h an. Die Polizei zieht ein sehr positives Fazit der Großkontrolle. Sie trage erheblich zur Erhöhung der Verkehrssicherheit, zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität sowie zur Stärkung des Sicherheitsgefühls in der grenznahen Region bei.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum