02.08.2021 | 05:59 Uhr

LKW-Panne verursacht noch mehr Stau auf der A3

Verkehrsteilnehmer haben auf der A3 am zurückliegenden Wochenende wieder viel Geduld gebraucht.

Vor allem am Freitagnachmittag (30.07.) und am Samstagvormittag gab es Richtung Österreich bis zu 16 Kilometer lange Staus. Die Gründe: der Ferienreiseverkehr, Einreisekontrollen der Österreicher, mehrere kleinere Unfälle und eine LKW-Panne am Samstagmorgen. Der Laster war wegen eines Kupplungsschadens liegengeblieben und musste abgeschleppt werden. Im Lauf des gestrigen Sonntags entschärfte sich die Lage dann. Alles in allem sei am zurückliegenden Wochenende auf dem niederbayerischen Abschnitt der A3 weniger Verkehr gewesen als an den Wochenenden zuvor, so die Polizei – und das, obwohl in Bayern am Freitag die Sommerferien begonnen haben.
Kontrollen hat es auch in der Gegenrichtung gegeben. Vor allem, weil die Polizei seit gestern die Einhaltung der neuen Corona-Einreiseregeln kontrolliert. Bis zum Abend hat die Polizei an der Kontrollstelle Rottal-Ost mehr als 110 Verstöße festgestellt. Die Ertappten wurden dem Gesundheitsamt gemeldet und zur nächsten Teststation geschickt. Seit Sonntagmitternacht müssen Einreisende nach Deutschland nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder negativ getestet sind.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum