14.01.2013 | 16:02 Uhr

VOF, WOS oder VIT: Alte Nummernschilder auch in Niederbayern?

Eine Rückkehr von VOF, WOS oder VIT auf den Nummernschildern rückt – zumindest theoretisch - näher.

Das bayerische Kabinett hat heute der Wiedereinführung der alten Auto-Kennzeichen zugestimmt. Laut Wirtschaftsminister Zeil werden so die lokale Identität und die regionale Wirtschaft gestärkt. Ob Verkehrsteilnehmer in Niederbayern in den Genuss der alten Nummernschilder kommen, ist aber zweifelhaft – denn Voraussetzung für die Wiedereinführung ist die Zustimmung des jeweiligen Landratsamtes, bzw. kreisfreien Stadt. Zumindest letztes Jahr haben sich die niederbayerischen Landräte öffentlich gegen die Wiedereinführung der alten Kennzeichen ausgesprochen. Hintergrund: 1972 waren mit der Gebietsreform in ganz Bayern auch fast 100 damalige Ortsabkürzungen auf den Nummernschildern verschwunden. So gab es u.a. WOS für Wolfstein, WEG für Wegscheid, VIT für Viechtach, VOF für Vilshofen oder GRI für Griesbach im Rottal. Der Passauer Grünen-Politiker Eike Hallitzky hat sich bereits zu Wort gemeldet und die mögliche Wiedereinführung als „Schnapsidee“ bezeichnet. Das Zusammenfügen der Landkreise vor 40 Jahren habe zu viel Schweiß gekostet, um jetzt einen Rückschritt zu machen. Hallitzky befürchtet damit auch die Rückkehr lokaler Kirchenpolitik in den Kommunen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Thomas Wensauer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum