31.07.2021 | 10:43 Uhr

Verlagsgruppe Passau übernimmt oberpfälzer "Mittelbayerische"

Der Mittelbayerische Verlag gehört zukünftig zur Verlagsgruppe Passau

Einem Bericht in der PNP zufolge haben sich die Verlegerfamilien Esser und Diekmann auf den Übergang der Unternehmensgruppe mit Sitz in Regensburg in die Verlagsgruppe Passau geeinigt. Sobald das Kartellamt dem Vorhaben zustimmt, wird die Familie Esser aus der Gesellschaft ausscheiden. Über die Details der Übernahme wurde Stillschweigen vereinbart. MZ-Herausgeber Peter Esser lobte ausdrücklich die gute Verhandlungsatmosphäre zwischen allen Beteiligten. PNP-Verlegerin Simone Tucci-Diekmann bedankte sich für das große Vertrauen, das mit dem Verkauf in sie gesetzt wurde. "Wir glauben fest an die Zukunft der Regionalzeitung – ob nun in gedruckter oder in elektronischer Form", betonte sie in der PNP. Da die Mittelbayerische Zeitung sowohl an das Verbreitungsgebiet der Passauer Neuen Presse als auch an das des ebenfalls zu Verlagsgruppe gehörenden Donaukuriers angrenze, sei der Erwerb ein logischer Wachstumsschritt und eine, laut Dieckmann, "perfekte Ergänzung" der bisherigen Verlagsaktivitäten.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum