18.03.2020 | 12:54 Uhr

Medizinische Versorgung am Passauer Kinderlinik auch für Schärdinger Kinder sichergestellt

Auch wenn die Grenzen aus und nach Österreich geschlossen sind – Akut und chronisch kranke Kinder aus dem Bezirk Schärding, die eine medizinische Behandlung an der Kinderklinik Passau zwingend benötigen, werden weiterhin dort versorgt.

Das teilt Kinderklinik-Chefarzt Matthias Keller mit. Die Klinik habe sich mit der Bundespolizei in Passau abgestimmt. Sollte ein Kind krank sein, müssen Eltern nur die Beamten an den Grenzübergängen ansprechen. Natürlich ist die medizinische Versorgung aller kranken Neu- und Frühgeborenen, und akut und chronisch kranken Kindern gewährleistet, es gibt strikte Zutrittskontrollen. Eltern, deren Kind in der Passauer Kinderklinik untergebracht oder in Behandlung ist, wird eine Bescheinigung ausgestellt, die auch im Falle möglicher Einschränkungen der Bewegungsfreiheit sicherstellt, dass sie ins Klinikum kommen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum