16.10.2020 | 07:00 Uhr

Corona-Hotspot Simbach am Inn

Allein das Landratsamt Rottal-Inn hat gestern (15.10.) 32 Corona-Neuinfektionen verbuchen müssen.

Unter den betroffenen befinden sich 6 weitere Personen der bereits unter Quarantäne stehenden Asylbewerberunterkunft in Simbach am Inn. Auch eine zweite Simbacher Unterkunft steht seit gestern unter Quarantäne. Einer der 20 Bewohner dort bekam gestern seinen positiven Befund. Und im Pflegeheim der Maria-Ward-Schwestern in Simbach hat sich die Zahl der positiv getesteten Personen inzwischen auf 27 erhöht. Zehn Bewohnerinnen werden im Krankenhaus behandelt. Mit einer 7-Tage-Inzidenz von rund 86 hat der Landkreis Rottal-Inn einen der höchsten Werte in Bayern. Aber auch die meisten anderen Landkreise und kreisfreien Städten in Niederbayern haben mittlerweile den Signalwert von 37 Infektionen innerhalb einer Woche gerechnet auf 100.000 Einwohner überschritten.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum