24.11.2020 | 17:02 Uhr

Klopfgeräusche auf der Ladefläche - LKW-Fahrer wird unfreiwillig zum Schleuser

Ein LKW-Fahrer aus Bosnien ist vor kurzem wahrscheinlich eher unfreiwillig zum Schleuser geworden.

Wie die Bundespolizei erst jetzt meldet, hatte der 25-Jährige während der Fahrt Klopfgeräusche von der Ladefläche seines Lasters gehört. Auf der A3 bei Pocking fuhr er selbstständig in die Kontrollstelle und bat die Bundespolizei um Hilfe. Die Beamten entdeckten zwischen Kartons und Matratzen versteckt dann tatsächlich vier Männer. Die blinden Passagiere aus Marokko und Algerien gaben an, für die Fahrt auf dem LKW jeweils 500 Euro an einen unbekannten Schleuser gezahlt zu haben. Wo sie zugestiegen waren, konnte nicht geklärt werden. Alle Vier hatten keine Dokumente bei sich und wurden wegen unerlaubter Einreise nach Österreich zurückgewiesen. Der LKW-Fahrer konnte den Beamten glaubhaft machen, dass er mit der Schleusung nichts zu tun hat, er durfte danach auch weiterfahren.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum