25.01.2020 | 09:21 Uhr

Petition: Regener wollen den Standortübungsplatz der Bayerwald Kaserne jederzeit betreten dürfen

Die Regener Bürger wollen den Standortübungsplatz der Bayerwald Kaserne wieder jederzeit betreten dürfen. Eine Bürgerinitiative hat deswegen eine Petition gestartet.

Am 1. Juli 2019 ist der Platz für Außenstehende gesperrt worden. Nach damaligen Protesten aus der Bevölkerung gab die Bundeswehr dann zumindest die äußere Ringstraße an den Wochenenden wieder frei. Das aber reicht einigen Regenern nicht. Die Bürgerinitiative will mit einer Petition an den Deutschen Bundestag erreichen, dass die gesamten 230 Hektar des Platzes wieder auf eigene Gefahr betreten werden dürfen, wenn dort nicht gerade militärische Übungen stattfinden. Dabei beruft sich die Initiative Medienberichten zufolge auf ein altes Gewohnheitsrecht. 60 Jahre lang sei der Platz außerhalb der Übungszeiten als „Bürgerwald“ genutzt worden, Anwohner sahen das auch als eine Art Ausgleich für den Lärm durch die Übungen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Mareen Maier

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum