26.07.2021 | 15:21 Uhr

Bluttat in Regen: Opfer erstochen und geköpft

Nach der Bluttat in einer Regener Obdachlosenunterkunft am vergangenen Montag liegt der Polizei nun ein vorläufiges Obduktionsergebnis vor.

Demnach starb der 52-Jährige an einer Vielzahl lebensgefährlicher Stichverletzungen. Außerdem wurde ihm der Kopf abgetrennt. Wahrscheinlich ist dies erst nach dem Tod des Mannes passiert, dies konnte aber bei der Obduktion nicht abschließend geklärt werden. Vergangene Woche wurde außerdem der Tatort mittels einess 3D-Scan-verfahrens eingemessen. Damit können die örtlichen Gegebenheiten in einer räumlichen Darstellung gesichert werden. Die Ermittlungen der Kripo Deggendorf laufen nach wie vor, Hinweise auf eine politisch oder religiös motivierte Tat ergaben sich bislang nicht.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum