14.01.2021 | 05:51 Uhr

Home Office geht halt nicht überall

Das Home Office sei bei den aktuell hohen Corona-Zahlen ein gutes Mittel, um die Pandemie besser in den Griff zu bekommen, allerdings auch nur als begrenzte Notmaßnahme.

Dieser Meinung ist Jürgen Kilger, der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Niederbayern Oberpfalz. Außerdem sei Home Office nicht überall umsetzbar. So könne etwa ein Dachdecker schlecht seine Dienstleistung vom Schreibtisch anbieten.
Gestern war zum Thema Home Office ein Gespräch von Ministerpräsident Markus Söder mit Unternehmensverbänden und Gewerkschaften.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum