30.03.2022 | 06:55 Uhr

Sechs Kilo hochgiftiges Kaliumcyanid spurlos verschwunden!

In einem Industriegebiet in Rottenburg an der Laaber im Landkreis Landshut hat es einen Großeinsatz von Feuerwehr und Gefahrgutspezialisten gegeben.

Der Grund: Beim Ausräumen einer Lagerhalle hatte der bisherige Mieter das Fehlen von insgesamt sechs Kilogramm Kaliumcyanid bemerkt. Die Chemikalie ist hochgiftig. Beim Verschlucken, Einatmen oder bei Hautkontakt besteht sogar Lebensgefahr. Außerdem kann Kaliumcyanid langfristige Schäden in Gewässern anrichten. Die Einsatzkräfte konnten die fehlenden Behälter nicht finden. Wer etwas über den Verbleib der weißen Kunststoffflaschen mit grauem oder schwarzem Deckel weiß, soll sich umgehend bei der Polizei melden!


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum