30.12.2020 | 18:28 Uhr

Ruhstorf an der Rott: Aggressiver Patient hat Waffen und Munition zu Hause

Eigentlich wollten Sanitäter in Ruhstorf an der Rott nur einem 20-Jährigen mit gesundheitlichen Problemen, dessen Eltern den Notruf gerufen hatten, helfen.

Vor Ort wurde der Mann aber immer aggressiver und drohte unter anderem damit, dass er eine Waffe besitzen würde. Weil es notwendig war, dass der junge Mann in ein Krankenhaus gebracht wird, wurde Unterstützung von der Polizei angefordert. Das Erscheinen der Beamten beruhigte den Mann soweit, dass er endlich medizinisch versorgt werden konnte. Wegen seiner Drohungen wurde allerdings seine Wohnung durchsucht. Dort fanden die Polizisten diverse nicht legale Munition, und ein Butterflymesser. Damit endete die Geschichte aber nicht. Nach der Behandlung im Krankenhaus entließ sich der 20-Jährige selbst, ging wieder nach Hause und zettelte einen Streit mit seiner Schwester an. Nachdem er sie geohrfeigt und zuhause randaliert hatte, verschwand er auf einem Rad. Die wieder dazu gerufene Polizei konnte ihn nicht mehr antreffen, hat aber ein Verfahren gegen ihn eingeleitet.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum