09.06.2021 | 16:17 Uhr

Rund 25 Millionen Euro Schaden nach Großbrand in Schönanger - War eine defekte Stromleitung der Auslöser?

Wie erwartet hat auch die Polizei den Schaden nach einem Großbrand in Schönanger im Landkreis Freyung-Grafenau jetzt noch einmal deutlich nach oben korrigiert.

Demnach gehen die Ermittler jetzt von rund 25 Millionen Euro Sachschaden aus. Beim Blick auf die lange Liste der Brandschäden verwundert das kaum. Laut Polizei sind insgesamt drei Werkshallen der Metallfirma massiv beschädigt worden. Zwei davon brannten komplett nieder, durch Löschwasser und Ruß ist eine weitere Halle und auch der angrenzende Bürotrakt stark beschädigt worden. Zum Glück hat das regelrechte Flammeninferno keine Verletzten gefordert. Was die Brandursache angeht, vermutet die Polizei einen technischen Defekt an einer Stromleitung. Noch konnten die Brandermittler ihre Arbeit aber nicht abschließen, da Teile des besagten Gebäudes noch immer nicht komplett gelöscht waren.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum