11.11.2019 | 06:45 Uhr

Zug kolliddiert mit Auto - Insassen hatten relativ großes Glück

Gestern Abend (10.11.) ist bei Seebach im Landkreis Deggendorf ein Auto an einem unbeschränkten Bahnübergang mit einem Zug kollidiert.

Der Wagen wurde von dem mit Holzstämmen beladenen Zug etwa 50 Meter weit mitgeschleift. Im dem Opel Corsa befanden sich drei Personen, die Fahrerin wurde eingeklemmt und musste schwer verletzt in die Klinik gebracht werden, ihre beiden Mitfahrer konnten sich zum Glück leicht verletzt selbstständig aus dem Auto befreien. Der Zugfahrer blieb unverletzt Am Wagen entstand Totalschaden


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum