10.06.2021 | 08:19 Uhr

Erneut Anschlag auf Autofahrerin im Landkreis Rottal-Inn

Wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt jetzt die Polizei in Simbach am Inn.

Vorgestern (08.06.) hatte sich dort eine Autofahrerin gemeldet, die angab, dass jemand die Radmuttern an ihrem Auto gelockert hat. Bereits Ende Mai (28.05.) war das auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Kirchdorf am Inn passiert. Auf dem Nachhauseweg fiel der Frau die Sabotage auf. In einer Werkstatt kam dann heraus, dass eine Mutter an einem Vorderrad bereits komplett fehlte und die anderen vier nur noch locker in der Felge hingen. Ihren Angaben nach war die Frau auch nicht das erste Mal Opfer geworden. So gefährlich sei es bislang aber noch nie gewesen. Jetzt will die Polizei herausfinden, wer da an den Radmuttern herumgeschraubt hat und sucht in dem Fall derzeit auch noch nach Zeugen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum