11.10.2022 | 15:46 Uhr

Urteil um Brandanschlag auf Asylheim in Simbach gefallen

Im Prozess um den Brandanschlag auf das Simbacher Asylheim vor einem Jahr hat das Landgericht Landshut ein Urteil gefällt.

Der 42-jährige Mann aus Pilsting im Landkreis Dingolfing-Landau wurde wegen versuchten Mordes in 56 Fällen verurteilt. Das Gericht folgte der Einschätzung der Staatsanwaltschaft, die von einer fremdenfeindlichen Gesinnung des Täters ausging. Der 42-jährige muss nun für fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis. Außerdem wurde die Unterbringung in eine Entziehungsanstalt angeordnet. Wie berichtet, hatte der Mann im Oktober letzten Jahres unter erheblichem Alkoholeinfluss verschiedene Gegenstände vor der Flüchtlingsunterkunft angezündet. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Sophie Berndl

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum